Monitoring

Parametermodule

Um­fang­reic­he modulare Kom­binationsmöglich­keit­en er­wec­ken die Be­neView-Monitoring-Reihe zum Leben.

Per­fek­te Übe­rwac­hung

Die Ver­bin­dung aus Be­neView-Monitor und MPM bil­det eine per­fek­te Übe­rwac­hungs­ein­heit.

Ergänzt um die nahezu unend­lichen Kom­binationsmöglich­keit­en der um­fang­reic­hen Modul­palet­te, wird sie außer­dem zum variab­len Al­leskönner. Vom IBP-Modul über PiC­CO2, HZV, ICG, RM, BISx4, Mul­tigas/O2 bis zum Et­CO2 (Mainst­ream, Sidest­ream oder Mic­rost­ream) sind al­le Parameter vor­han­den, die sowohl für das Klinik­per­sonal als auch für die Patien­ten von elemen­tarer Be­deutung sind.

Mehr lesen ...

"Sehr gut" war ge­stern

Zur Be­obach­tung wich­tiger Hämodynamik- und Kreis­lauf­daten von Patien­ten auf In­ten­siv­stationen steht Ih­nen un­ser zukunftsweisen­des PiC­CO2-Modul zur Verfügung.

Kom­biniert mit der gleich­zeitigen übe­rwac­hung von ScvO2 ent­steht in der Fol­ge ein ef­fizien­tes Hoch­leis­tungs­monitoring, das klinische Maßstäbe setzt. Aus "sehr gut" wird "noch be­sser".

Mehr lesen ...

Funk­tionel­le Basis

Das Herzstück bil­det im­mer ein kom­pak­tes Mul­tiparam­ter-Modul (MPM) mit 3/5 oder 12 Ab­leitungs-EKG, Dual Temp, NIBP, IBP und SpO2 .

Wahl­weise mit den ver­schiedenen Tech­nologien von Nell­cor, Masimo oder Mind­ray aus­gestat­tet, ist dieses Modul ein uner­setz­barer Hel­fer im klinischen All­tag. Ob nun in­teg­riert in die Be­neView-Haup­tein­heit oder als prak­tischer Hel­fer be­im Tran­sport oh­ne Neuver­kabe­lung.

Mehr lesen ...

Al­les dar­stell­bar

Ein be­son­deres High­light bil­det das Be­neLink-Modul.

Ein­mal in­teg­riert, lässt es jeden Be­neView-Monitor auch die Daten von ex­tern an­geschlos­senen Geräten, wie dem Be­atmer oder einem Nar­kosegerät, dar­stel­len, die sowohl für das Klinikpersonal, als auch für die Patienten von elementarer Bedeutung sind. Somit haben Sie al­le nötigen In­for­mationen rund um die akute Patien­ten­ver­sor­gung auf einen Blick.

Mehr lesen ...

Ein­fach ver­schleißfrei

Die Be­neView-Grun­dein­heit­en las­sen sich mit Hil­fe eines in­novativen, vom Gerät gelösten Modul­racks, bis auf 13 Module er­weitern.

Die gewünschten Kom­ponen­ten las­sen sich spielend in Monitor und Rack in­teg­rieren und auch ebe­nso ein­fach wieder ent­fer­nen. Dank der ein­zigar­tigen pin­losen Inf­rarot-Datenübe­rtragungs­tech­nologie ge­schieht dies bei der tausend­sten Ver­wen­dung ge­nauso zuverlässig wie be­im er­sten Ge­brauch.

Mehr lesen ...

BeneHeart D6

Um­fang­reic­he Mul­tiparameterübe­rwac­hung kom­biniert mit einem manuel­len Defib­ril­lator, einem AED und einem Schritt­mac­her, lassen den Be­neHeart D6 zur mobilen In­ten­siv­station werden.

Zum Produkt

BeneHeart D3

Der D3 eig­net sich dank seiner kom­pak­ten Maße und seiner übe­rsicht­lichen und leich­ten Be­dienungs­funk­tionen ideal für den Not­fall­wagen auf der Station; aber natürlich auch für den Ein­satz im Ret­tungs­wagen.

Zum Produkt

BeneView Serie

Für spezielle Anforderungen hat Mindray die BeneView-Reihe entwickelt. Mit grundlegenden Überwachungsparametern ausgestattet und dank der modularen Konfigurierbarkeit bietet diese Serie nahezu unbegrenzte Analysemöglichkeiten. Eine integrierte PC-Lösung schafft komfortable und ökonomische Arbeitsbedingungen.

Zum Produkt

BeneLink-Modul für Geräteanbindungen

CO2-Modul (Side-, Main- oder Microstream)

IBP-Modul

Modulrack gefüllt

Modulrack leer

PiCCO2-Modul mit Sterndiagramm

Messung der Atemmechanik mit RM-Modul

SCVO2-Modul

BIS X4-Modul

CO- & ICG-Module

Modulübersicht

4-Kanal EEG-Modul

NMT-Modul mit mehrdimensionalem Beschleunigungssensor

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unseren Datenschutzhinweisen zusammengefasst.
OK, verstanden